Spy
Museum
Berlin

Hauptstadt der Spione

Wo einst die Mauer die Stadt teilte, ermöglicht das SPY MUSEUM BERLIN einen einzigartigen Einblick in das Schattenreich der Spionage. Den Besuchern stehen modernste Technologien zur Seite, um die raffinierten und zum Teil skurrilen Methoden von Agenten und Geheimdiensten multimedial und interaktiv „aufzudecken“. Das wohl modernste Spionagemuseum Deutschlands bietet eine packende Zeitreise von den biblischen Kundschaftern bis in die Gegenwart und Zukunft mitten in der Hauptstadt der Spione.

Späher, Spitzel, Agenten, Kodierer und Täuscher

gehören zu den ältesten Berufen der Welt. Kein Ort eignete sich aus Sicht der Locationscouts und Museums­experten des Teams von Herrn C. Kollmeier für das Projekt besser für eine spektakuläre Hommage auf die Akteure dieser internationalen Schatten­welt als der weltweit bekannte Potsdamer Platz im Zentrum von Berlin, das lange Zeit als die Hauptstadt der Spione galt. Am 19. September 2015 eröffnete mit Eingang am Leipziger Platz das Spy Museum Berlin auf einer 3.000 m² großen Ausstellungsfläche.

Geschichten aus der fernen und nahen Vergangenheit der Spionage erzählt das Spy Museum Berlin in mehr als 300 Exponaten. Diese sind eine feine Auswahl aus der über Jahre von den Initiatoren des Museums im Team zusammengetragenen Sammlung eines über 1.000 Sammlungsstücke umfassenden Archivs. Es überbrückt Jahrtausende, zum Beispiel indem es die von Julius Cäsar erfundene Chiffriertechnik ausstellt, die heute noch benutzt wird.

Auf mehr als 200 hochauflösenden Monitoren

sieben Zeitzeugenstelen, fünf Agentenportraitstationen und vier historische Zeitfenster ziehen den Museumsbesucher auf zeitgemäße Weise in dieses uralte und sich immer wandelnde Universum.

Die Gäste des Spy Museum Berlin können sehen, spüren, lesen und hören was sich seit Jahrtausenden in dieser Schattenwelt ereignete. Die Entwickler des Museums, insbesondere Michael Badics (AES) und Carsten Kollmeier (otodo), haben besonderen Wert darauf gelegt, dass das Museum mit modernster Technik ausgestattet den Erwartungen der Besucher in dieser neuen digitalen Zeitalter - soweit umsetzbar - gerecht wird.